Ich bin UCF


Ich bin die Sammlerin: DR. URSULA CHRISTINA FELLBERG, genannt Ulli, Jahrgang 1950, in Berlin geboren und  dort habe ich Kindheit, Schulzeit und  Studienjahre verbracht. 1974 nach München umgesiedelt, blieb bis 1981 ein Zimmer in der Hauptstadt, bis 1993 ein Koffer in Berlin und bis heute eine „alte Liebe“ zu der Stadt mit dem Bären im Wappen. Als promovierte Betriebswirtin war ich Wissen-schaftlerin und langjährige Managerin im Siemens Konzern. Ich habe in Jahrzehnten eine vielfältige Teddybär-Sammlung aufgebaut und erfreue mit Bärenzeit unter dem Motto „bärige Lebensfreude in Wort, Bild und Tat“ viele Menschen. Ich bin auch bekannte Autorin von lesenswerten Büchern, von Fachartikeln und Blogs in namhaften Zeitungen und im Internet mit freiem, lebhaftem und stets realitätsnahem Schreibstil und Managerin mit Erfahrung und Weitblick auf Lebenszeit.

Das lebendige virtuelle Bärenmuseum www.baerenmuseum.com im Internet ist Dreh- und Angelpunkt der Sammlung Fellberg.
Der in Bärenzeit www.baerenzeit.com integrierte Verlag hat sich zudem mit Buchprojekten einen Namen gemacht.

Stiftung Sammlung Fellberg


Um die Sammlung Fellberg zu erhalten, zu pflegen und sie nach meinem Tod „als Ganzes“ der Öffentlichkeit als Museumsobjekt/ Erlebniswelt zugänglich zu machen, habe ich testamentarisch die Errichtung der Stiftung „Sammlung Fellberg“ verfügt.

Die gemeinnützige Stiftung soll unter dem Namen Sammlung Fellberg...eine bärige Erlebniswelt ein Teddybären- und Spielzeugmuseum betreiben. 
Als Betreiber/Aussteller der Sammlung nach meinem Ableben wäre z.B. auch ein bereits bestehendes Museum denkbar. Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch die Stiftung selbst oder einen geeigneten Betreiber (Museumsträger) oder eine Verbrauchsstiftung; ferner sollen Tierschutz und kranke Kinder unterstützt werden.





Stiftungszweck


Der gemeinnützige Zweck der Stiftung Sammlung Fellberg ist

  • die Präsentation, Erhaltung und Pflege der Sammlung sowie Aufbau und Betreiben des Teddybären- und Spielzeugmuseums - Sammlung Fellberg - als eine bärige Erlebniswelt;
  • die Verdeutlichung, dass Teddybären und Spielzeug auch immer den Zeitgeist und die Entwicklungsgeschichte einer Epoche, sowie die Kultur der Menschheit - in Miniaturform - widerspiegeln;
  • durch Dokumentationen der Sammlung, Kindern und Erwachsenen das kulturelle Erbe vergangener Zeiten zu vermitteln; 
  • durch Präsentation der Sammlung Fellberg diese „ewig“ zu erhalten und dabei Werte zu vermitteln, die den Teddy als Tröster und treuen Begleiter seit Jahrhunderten darstellen.
  • die Förderung und Unterstützung des Tierschutzes und kranker Kinder unter der Berücksichtigung der vorherigen Ziffern. 


Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.