Die Sammlung

Exponate 

Die Sammlung besteht aus zahlreichen Exponaten/Plüschtieren und diversen bärigen Dekorationsstücken          

  • SteiffTiere (alle Arten/Zoo) aus den 50er und 60er Jahren
  • Von Steiff sehr viele Sondereditionen, die Bären in „Gruppen mit Assessoires“ beinhalten wie z.B. Milleniumband, Jahreskalender, Karussell, Arche Noah, Krippe, Hirtengruppe,... sowie  Jahresbären, 
  • Steiff Sondereditionen (KaDeWe, Oberpollinger,....) wie z.B. (Hauptmann von Köpenick, Karstadt, Litfaßsäule, KaDeWe-Portier,.....
  • Steiff Disney- und andere Comic-Figuren (Asterix und Co, Dumbo, Loriot, Tante Lucie und Paddington,…)
  • Bigo Bello-Tiere von Schuco (meist Disney Figuren darstellend)
  • Teddybären und andere Tiere (Hunde, Zoo) von den Firmen Hermann Coburg, Hermann Hirschaid, Sigikid, Kösen, Charlie Bears,...
  • Insb. von Hermann Coburg viele Teddybären, die berühmte Persönlichkeiten (Einstein, Verdi, Napoleon,...) „nachbilden“
  • Alt-Berliner Teddybären als Sonderedition von Teddy’s in Berlin (Zille, Schusterjunge, Bolle) - einzige alle Originale umfassende dokumentierte Sammlung 
  • Miniatur-Bären/Tiere von diversen Bärenmacherinnen und Kreativ-künstlerinnen 
  • Osterhasensammlung (alle Firmen)
  • Weihnachtsbären (alle Firmen) und Steiff Sets (Pyramide, Glühwein-stand, Adventshaus,- stand)
  • ....


Brunos Bärenmuseum vermittelt einen ersten Eindruck über die Sammlung Fellberg; ein Besuch lohnt sich!






Geschichte 

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine! Ich habe schon früh damit angefangen und so ist im Laufe der Jahre eine umfangreiche Sammlung entstanden, die neben Teddybären auch Stofftiere aller Arten (Hunde, Elefanten, Affen...), Puppen (Käthe Kruse), Puppenstuben, diverses Spielzeug aus meinen „gelebten“ Jahrzehnten und viele bärige Souvenirs und Dekorationsstücke (Holzbären, Wandteller, Porzellan, Steingut...) umfasst.  
In "Bärlin“, der Hauptstadt der Bären geboren, habe ich dort Kindheit, Schulzeit und meine Studienjahre verbracht. Die 50er und 60er Jahre waren geprägt durch den stetigen Zuwachs an Steiff-Kameraden aller Tierarten und diese sind ausgiebig „bespielt“ worden.

Später (1974) mit der Sammlung nach München umgesiedelt, blieb aber dennoch immer ein Koffer mit einigen Plüsch-kameraden in Berlin und bis heute eine „alte Liebe“ zu der Stadt mit dem Bären im Wappen. Heimat ist dort, wo man sich mit seinen Lieben wohlfühlt. 
Deshalb begeistern die Teddybären und Freunde heute mit bäriger Lebensfreude aus dem wunderschönen Oberbayern.
Im Jahre 2005 kam Bruno als größter Bär und damit Hausherr in die Sammlung.

In den über 30 Jahren eines anstrengenden, aber interessanten Managerlebens bei Siemens blieb die Sammlung Fellberg weitgehend von der Öffentlichkeit unbeobachtet, was ihrem Wachstum allerdings keinen Abbruch getan hat. 



Die Sammlung wird sukzessiv in Buchformaten präsentiert werden.

Im April 2021 ist der erste Teil erschienen.

Besonderheiten

Die Sammlung und meine bärigen Aktivitäten zeichnen sich durch einige Besonderheiten aus:

  • Teddybären (und viele andere Rassen von Plüschtieren) sind sowohl „alte“ aus den 50er und 60er Jahren als auch Themen- und Sammlerbären der heutigen Zeit.
  • Kombination von Teddybären und Co mit unterhaltsamen und lehrreichen Geschichten/ Kommentierungen ist einmalig.
  • Altes Spielzeug aus den 50er Jahren und diverse andere Sammlungen (Porzellan, Holz, Zinn, Glas, …) machen die bärigen Präsentationen lebhaft und eindrucksvoll.
  • Es wird dabei verdeutlicht, dass Teddybären und Spielzeug auch immer den Zeitgeist und die Entwicklungs-geschichte einer Epoche, sowie die Kultur der Menschheit - in Miniaturform – widerspiegeln (gemeinnütziger Stiftungszweck).
  • Geschichten/Kommentierungen sind für Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene gedacht, die etwas über besondere Erlebnisse berühmter Persönlichkeiten oder aus der Zeitgeschichte erfahren wollen. Sie sind liebevoll mit Teddybären „personalisiert“ und z.T. an Originalschauplätzen fotografiert. 
  • Bücher aus dem Bärenzeit Verlag ergänzen die Präsentationen und sind sehr beliebt und hochgeschätzt.
  • Die bärige Erlebniswelt wird auch digital sein und den Besuchern die Teddybären selbst „in natura“ als auch umfassende Informationen und Geschichte(n) in digitaler Form zur Verfügung stellen.




Das Prinzip meiner Sammlung ist, dass ich "nur" die Teddybären und Freunde sammle, die mich lieb anschauen und die "neu" sind, also nicht aus "zweiter Hand".